Beiträge mit dem Tag steampunk

Let’s Kick Some Martian Ass! Neuer Trailer zu War of the Worlds: Goliath

Ist schon eine Weile her seit ich zuletzt über David Abramowitzs Steampunk Animationsfilm War of the Worlds: Goliath berichtet habe. Seit übe zwei Jahren dümpelt das Projekt so ohne ersichtlichen Fortschritt vor sich hin, weshalb es umso erfreulich ist, daß nun ein neuer, über vier Minuten langer Trailer veröffentlicht wurde. Neuigkeiten über eine DVD oder Blu-ray Veröffentlichung gibt es leider immer noch nicht…

Synopsis:

In 1900, the Earth was attacked by ruthless invaders from the planet Mars. The Martian’s 80 ft tall, heat-ray spewing, Tripod battle machines laid waste to the planet, but the invaders ultimately fell prey to Earth’s tiny bacteria.

Fourteen years later, Man has rebuilt his shattered world, in large part by utilizing captured Martian technology. Equipped with giant, steam-powered Tripod battle machines, the international rapid reaction force, A.R.E.S., is Mankind’s first line of defense against the return of the rapacious Martian invaders. Based in a massive fortress complex at the south end of Manhattan Island, the young warriors of A.R.E.S. train under the leadership of Secretary of War, Theodore Roosevelt, and the grim General Kushnirov.

And return the Martians do. The rematch finds the multinational squad of the A.R.E.S. battle Tripod ‘Goliath’ on the front-lines of a vicious interplanetary offensive when the Martian invaders launch their second invasion using even more advanced alien technology. In the crucible of combat, this young team helming the mighty Goliath will be tested to the limits of their endurance and courage as they fight for Mankind’s very survival under the onslaught of an implacable enemy.

[via Quiet Earth]

* 2 Kommentare

Erster Trailer zu War of the Worlds: Goliath

Erster Trailer zu War of the Worlds: Goliath, der animierten Fortsetzung von H. G. Wells Krieg der Welten in der die Angreifer vom Mars 14 Jahre nach der fehlgeschlagenen Invasian (bestimmt gut geimpft) zurückkehren. Die Erdbewohner waren jedoch nicht untätig und haben die Überreste der Marstechnologie dazu verwendet um eine eigene dampfgetriebene Verteidigungsarmee, A.R.E.S. genannt aufzubauen…

Sieht vom Setting und den Kriegswerkzeugen bisher ganz nett aus, auch wenn ich mich mit dem etwas zu cartoonigen Look der Charaktere noch nicht so recht anfreunden kann.

In 1900, the Earth was attacked by ruthless invaders from the planet Mars. The Martian’s 80 ft tall, heat-ray spewing, Tripod battle machines laid waste to the planet, but the invaders ultimately fell prey to Earth’s tiny bacteria.

Fourteen years later, Man has rebuilt his shattered world, in large part by utilizing captured Martian technology. Equipped with giant, steam-powered Tripod battle machines, the international rapid reaction force, A.R.E.S., is Mankind’s first line of defense against the return of the rapacious Martian invaders. Based in a massive fortress complex at the south end of Manhattan Island, the young warriors of A.R.E.S. train under the leadership of Secretary of War, Theodore Roosevelt, and the grim General Kushnirov.

And return the Martians do. The rematch finds the multinational squad of the A.R.E.S. battle Tripod “Goliath” on the front-lines of a vicious interplanetary offensive when the Martian invaders launch their second invasion using even more advanced alien technology. In the crucible of combat, this young team helming the mighty Goliath will be tested to the limits of their endurance and courage as they fight for Mankind’s very survival under the onslaught of an implacable enemy.

[via Quiet Earth]

* 10 Kommentare

Last Exile Realfilm geplant?

Alex von First Showing hat eine Konzeptzeichnung zu einer angeblich geplanten Realverfilmung von Studio Gonzos 2003er Last Exile Anime [ANN] zugespielt bekommen.
Da in den einschlägigen Foren, die in solchen Sachen ja meist deutlich besser und früher informiert sind als “Mainstream” Seiten, bisher nichts von dem Projekt zu lesen war würde ich das ganze mal mit einer gehörigen Portion Grobsalz genießen…

Artwork has been removed at the request of the filmmakers.

Last Exile Opening

* 2 Kommentare

The Mysterious Geographic Explorations of Jasper Morello

Der Oscarnominierte Kurzfilm The Mysterious Geographic Explorations of Jasper Morello von Anthony Lucas ist nun in voller Länger und in recht guter Qualität bei YouTube verfügbar.
Das 26 Minuten lange Werk erzählt mit einer herrlich düsteren Mischung aus Schattentheater und CG Effekten die Geschichte von Jasper Morello, dessen ehemaliger Widersacher Dr. Claude Belgon von den Toten zurückkehrt und behauptet in der antiken Stadt Alto Mea das Geheimnis des ewigen Lebens entdeckt zu haben.
Obwohl Morello Belgon weiterhin mißtraut sieht er in dessen Rückker doch die Chance seine kürzlich verstorbene Frau Amelia ebenfalls zurück ins Leben holen zu können. Auf der Reise zur fliegenden Stadtfestung Alto Mea werden die beiden von den technikfeindlichen Horizontalisten gefangen genommen, die ebenfalls nach Alto Mea suchen um ihren Anführer, den Terroristen Vasco zu reanimieren.

[via Quiet Earth]

* 5 Kommentare