Beiträge mit dem Tag Remake

My Sassy Girl: Erster Trailer zum US Remake

Erster Eindruck: Sieht nach der üblichen Hollywood Fertigmischung für Romcoms aus, bei dem einfach das Grundgerüst des koreanischen Originals (Mann rettet leicht verrückte Frau etc.) übernommen wurde aber eben das gewisse etwas zum Herausstechen aus der Masse fehlen dürfte.

Hier zum Vergleich ein selfmade Trailer zum Original von 2001 mit Jeon Ji-hyun, die Cuthbert ist allerdings auch ne Süße! l-)

[via Twitch]

* 9 Kommentare

McSpaced: Jog on Josh!

Der australische Schauspieler Josh Lawson soll laut Hollywood Reporter die Rolle des Ben (Tim im Original) im Spaced Remake übernehmen.

* Comments Off on McSpaced: Jog on Josh!

McSpaced: Ben and Apryl are looking for an apartment…

Normalerweise gebe ich nichts auf Reviews, die einen Film vor der Fertigstellung nur auf Basis des Drehbuchs bewerten, aber beim Collider Script Review vom US Spaced Remake (McSpaced getauft) konnte ich einfach nicht widerstehen und musste einen Blick riskieren.

The sad thing is (or at least, one of many sad things regarding this project) that this script is probably as good as it could get short of having the input of Pegg/Stevenson/Wright and the courage to take the premise and similar characters and move it in an entirely new direction. But this imitation of greatness is just that: an imitation. You can crib all the lines you want from the original but the truth is this: There’s only one Simon Pegg. There’s only one Jessica Stevenson. There’s only one Edgar Wright. And without even so much as their blessing in attempting a remake, there’s really only one “Spaced”. Barr’s script is the key piece of evidence proving that these three people were not just the creators of the show but an essential part of why it worked.

Amen!

[via Edgar Wright @ MySpace]

* Comments Off on McSpaced: Ben and Apryl are looking for an apartment…

Lady Vengeance Remake: Chan-wook made me do it?

Gestern hatte ich Charlize Theron ja bereits mit Liebesentzug gedroht, falls sie wie angekündigt das Remake zu Sympathy for Lady Vengeance durchziehen würde. Heute vermeldet das MTV Movie Blog, daß Charlize garnicht alleine auf diese SchnapsIdee gekommen ist, sondern von Chan-wook Park persönlich gebeten wurde seinen Film zu amerikanisieren:

“He made an almost perfect film [but] he came to me and said he really wanted us to do this. He wanted to see that story told in an American society,” Theron said of Park Chan-wook, whose “Lady Vengeance” completed a revenge trilogy that included “Sympathy for Mr. Vengeance” and “Old Boy.” “If he wasn’t so encouraging I don’t think I could go through with it. We’re intimidated almost beyond belief.”
Quelle: MTV Movie Blog

Da bin ich ehrlich gesagt ein bisschen baff, gerade von Chan-wook Park hätte ich ein wenig mehr Integrität erwartet, zumal ihm eigentlich bewußt sein sollte wie sorgfältig in US Remakes bisher mit den Ideen der Originalfilme umgegangen wurde. Wobei, wenn Charlize auf einer Party mir leicht angesäuselt vorschwärmen würde wie toll sie das Affenheimtheater fände würde ich sie auch dazu einladen mal einen Gastbeitrag zu hinterlassen… *knick knack*

* 7 Kommentare

No Sympathy for Lady Theron

Och nö Charlize! Du bist ja ne ganz süße Maus und so, aber wenn du die in diesem Boston Globe Interview geäußerte Drohung ein US Remake von Chan-wook Parks Sympathy for Lady Vengeance zu produzieren und gleichzeitig die Hauptrolle zu übernehmen wahr machst, kannst du unsere Hochzeitspläne vergessen! Echt jetzt!

[via JoBlo!]

* 7 Kommentare

The Chaser: US Remake angekündigt

Die Schonzeiten für asiatische Kinofilme vor den Geldkanonen der Hollywoodstudios verkürzt sich offenbar zusehens. Während sich Martin Scorsese bei seinem Infernal Affairs Remake The Departed noch einige Jahr Zeit gelassen hat und man sich beim geplanten Confession of Pain Remake zumindest bis zur DVD Veröffentlichung gedulden konnte, hat Warner Bros. heute eine US Version des koreanischen Actionthrillers The Chaser (Trailer und Inhaltsangabe hier) angekündigt. Das bemerkenswerte (oder eher bemitleidenswerte) dabei ist, daß das Regiedebüt von Na Hong-jin gerade mal seit drei Wochen recht erfolgreich in den koreanischen Kinos läuft… :?

* 1 Kommentar

The Hidden Fortress: Teaser Trailer zum Remake

Jahaaa, nicht nur die US Amerikaner sind wie wild am Neuverfilmen von bisher unberührten Klassiker, auch in Japan wagt man sich an ein Remake des The Hidden Fortress von Großmeister Akira Kurosawa ran. Regie bei dem Wagnis führt Shinji Higuchi, der 2006 bereits die Katastrophengurke Nihon chinbotsu [The Sinking of Japan] versemmelt hat. Bei dem Remake werden zudem auch noch die zwei Bauern, die laut dem Interview auf der Hidden Fortress Criterion Collection DVD George Lucas als Inspiration für die Star Wars Droiden R2D2 und C-3PO diente, zu einem Charakter vereint, der von J-Pop Boyband Star Jun Matsumoto gespielt wird. Die Rolle des unvergessenen Toshiro Mifune wird von Hiroshi Abe übernommen, Masami Nagasawa (bekannt aus Crying Out Love, in the Center of the World) spielt die Prinzessin auf der Flucht. Kinostart des ganzen soll der 10. Mai werden, von der noch spärlich ausgestatteten japanischen Website zum Film habe ich euch mal den ersten Teaser Trailer gemoppst.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

[via Twitch, Danke an Blechdose R3 für den Tipp!]

* 2 Kommentare