Beiträge mit dem Tag Realfilm

Blood: The Last Vampire: Neues Filmfoto [Update]

ShockTillYouDrop.com hat im AFM Presseheft von Focus Features zu Chris Nahons Realverfilmung von Blood: The Last Vampire ein neues Foto von Jeon Ji-Hyun als Saya und ihrer Freundin Alice Mckee (Allison Miller) (Girl-on-girl Action anyone?) gefunden:

Zudem gibt es noch eine kurze Zusammenfassung zum Film:

On the surface, Saya is a stunning 16-year-old, but that youthful exterior hides the tormented soul of a 400-year-old “halfling.” Born to a human father and a vampire mother, she has for centuries been a loner obsessed with using her samurai skills to rid the world of vampires, all the while knowing that she herself can survive only on blood like those she hunts. When she is sent onto an American military base in Tokyo by the clandestine organization she works for, Saya immediately senses that this may be her opportunity to finally destroy Onigen, the evil patriarch of all vampires. Using her superhman strength and her sword, she begins to rid the base of its evil infestation in a series of spectacular and elaborate showdowns. However, it is not until she forms her first human friendship in centuries with the young daughter of the base’s general that Saya learns of her greatest power over Onigen may well be her ability for human connection…

[23.11] Update: Inzwischen gibt es das Bild in besserer Qualität und ohne Wasserzeichen.

* Comments Off on Blood: The Last Vampire: Neues Filmfoto [Update]

Ruairí­ Robinson als Regisseur für Akira Realverfilmung?

AkiraWarner Bros. will offenbar die schon seit einigen Jahren (Meldung von 2002) auf Eis liegende Realverfilmung des Klassikers Akira [ANN] wieder auf Touren bringen. Während seit 2002 bereits Stephen Norring (Blade) und Pitof (Vidocq, Catwoman) als Regisseure im Gespräch waren soll laut Bloody Disgusting der Ire Ruairí­ Robinson jetzt im
Regiestuhl Platz nehmen. Robinson hat bisher einige Kurzfilme und Werbespots abgefilmt, unter anderen den Oscarnominierten Fifty Percent Gray sowie den technisch einwandfreien, erzählerisch allerdings lahmen The Silent City.
Ob sich die Verfilmung an Katsuhiro Ôtomos Animeumsetzung oder seinem Manga orientiert ist nicht bekannt, ich würde allein vom Umfang ja auf eine “zugänglichere” Version des Animes tippen. Ebenfalls offen ist, ob das ganze in Japan spielt oder ob diesmal eine US Großstadt dem Erdboden gleich gemacht wird.
Ich würde mir ja eher eine gezeichnete Serienumsetzung des Mangas wünschen, aber auf mich hört ja sowieso keiner.

[via Bloody Disgusting, Danke an Grammo für den Hinweis]

* 6 Kommentare

US Verfilmung von Ghost in the Shell geplant

1-16-07 (8:31AM EST)—- Hollywood Ghost In The Shell Film Coming
Production I.G has announced they have secured a deal to act as an agent and actively begin putting things into place to make a Live Action Ghost In The Shell film come together in Hollywood, USA. The studio had to first work out a deal with creator Masamune Shiro and manga publisher Kodansha who owns the original rights to usage.
Quelle: Anime News Service

Och nö, eine Realverfilmung von Ghost in the Shell in Hollywood muss nicht wirklich sein. Ich finde das GitS Universum ist zu komplex, um es dem (neuen) Zuschauer in 90 Minuten zu erklären und gleichzeitig eine spannende Geschichte dabei erzählen zu können.
Genau aus diesem Grund gefallen mir die Stand Alone Complex Staffeln mit den ausführlich erzählten Geschichten und gut ausgebauten Charakteren auch besser als die Ghost in the Shell Filme.
Interessanter fände ich da schon eher eine Geschichte, die nicht die Abenteuer der Section 9 erzählt sondern vom alltäglichen Leben der Menschen im Ghost in the Shell Universum handelt. Mit sowas kann man aus Hollywood jedoch kaum rechnen können :(

Wie eine Ghost in the Shell: Stand Alone Complex Verfilmung aussehen könnte, sieht man hier an einigen Bildern von GitS:SAC Cosplayern. :fall:

[26.01] Update: Production I.G hat die Gerüchte über ihre Verhandlungsaufgabe bei der Lizenzvergabe inzwischen bestätigt.

* 11 Kommentare