Beiträge mit dem Tag Naoki Sato

Kurzreview: Sword of the Stranger US Blu-ray Disc

Kurzes Review zu Bandai Entertainments US Blu-ray Disc Veröffentlichung von Sword of the Stranger (Mukoh Hadan), da meine BD heute morgen überpünktlich vor dem Erscheinungstermin am 16. Juni eingetrudelt ist. Im Gegensatz zu Bandai Entertainments erster, leider etwas suboptimaler Blu-ray Disc Veröffentlichung Ghost in the Shell: Innocence wurde hier auf einen Regionalcode verzichtet, es kann also fleißig (vor)bestellt werden ohne auf die angekündigte Region B BD von Beez warten zu müssen.
Ebenfalls erfreulich ist, daß Bandai diesmal sowohl den japanischen Originalton als auch die englische Synchro als verlustfrei komprimierte Dolby TrueHD 5.1 Spur beigepackt hat, die sich besonders beim grandiosen Showdown zu Naoki Satos Soundtrack und den Kampfszenen bemerkbar macht. Bei den englischen Untertiteln kann man wählen ob alle Dialoge, nur Texte und Schilder oder garnichts übersetzt werden soll was besonders die Freunde der englischen Synchro freuen dürfte.
Auch in Sachen Bildqualität kann Masahiro Andos Abenteuer überzeugen, sowohl die Charaktere als auch die teilweise an Gemälde erinnernden Hintergründe und Landschaften wurden knackescharf auf BD gebannt. Ein besonderer Augenschmaus sind (wie erwartet) die zahlreichen Kämpfe bei denen die Zeichner von Studio Bones richtig die Muskeln haben spielen lassen und die in Sachen Choreograhpie und Animationsqualität die Messlatte im Animebereich um ein gutes Stück angehoben haben dürften. Das Bild ist quasi frei von Kompressionsartefakten und Bandingeffekten, die besonders bei Animationsfilmen auf BD ja sonst gerne mal auftreten.

Als Kostprobe habe ich 40 Screenshots im Asian Blu-ray Guide abgelegt.
An Extras gibt es mehrere Interviews und japanische Presseauftritte (HD), diverse Trailer und TV Spots (SD & HD) zum Hauptfilm sowie einen dreiminütigen Pilotfilm (HD).
Insgesamt hat sich Bandai Entertainment hier nicht lumpen lassen und eine ordentliche Blu-ray Disc Veröffentlichung vorgelegt, welche sich vor der japanischen Veröffentlichung (außer vielleicht in Sachen Verpackung) nicht verstecken braucht.

* 9 Kommentare