Beiträge mit dem Tag Korea

Aachi & Ssipak: Tenkoku Edition auf DVD gewinnen

Es gibt mal wieder was feines abzustauben im Affenheimtheater. AV Visionen hat mir freundlicherweise zwei Exemplare von Tonkatsu Pictures DVD Veröffentlichung des koreanischen Anime Aachi & Ssipak zum Verlosen überlassen.

Die limitierte Tenkoku Edition enthält neben dem herrlich abgedrehten Hauptfilm (siehe Clip unten) mit ordentlich Bonusmaterial auch den kompletten Soundtrack, ein feines Hochglanzbooklet sowie einen Kinofilmstreifen im Schuber. Der koreanische Originalton (mit diversen bekannten Sprechern) sowie die deutsche Synchro liegen in DD 2.0 und 5.1 vor, deutsche Untertitel sind natürlich mit an Bord.
Wer eines der beiden Exemplare gewinnen möchte, braucht sich nur bis Mittwoch knapp vor Mitternacht (also 11.11.2009 23:59 Serverzeit) in den Kommentaren verewigen. Viel Glück!

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, Teilnehmer müssen laut dem roten Zeichen auf dem Schuber über 18 Jahre sein. Wer nicht gewinnen will/darf, kann sich das Teil natürlich auch direkt bei Amazon bestellen ;)

* 66 Kommentare

Trailer zum koreanischen Thriller Secret (Saving My Wife)

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Synopsis via AsianMediaWiki:

Sung-ryeol (Seung-won Cha) is a detective in charge of violent crimes. He is having an affair with his colleague’s wife, and it is the reason he loses his own son in a car accident. Wracked with guilt but unable to explain to his wife, Ji-yeon (Yun-ah Song), what happened on that day and why so she decides to go abroad. Ji-yeon comes home unexpectedly and insecurely one day, peaking Sung-ryeol’s curiosity. The next day, Sung-ryeol finds trace evidence that hints at his wife while investigating a murder scene. He presumes that his wife is connected to the case, and does all he can to keep her from being identified as a suspect. When an unidentified man shows up claiming to know Ji-yeon is involved and asking for money, the situation is made worse by Ji-yeon refusing to tell him any kind of truth.

Secret startet am 3. Dezember in den koreanischen Kinos.
[via FilmSmash Forum]

* 1 Kommentar

Erster Teaser Trailer zu Jeon Woo Chi: The Taoist Wizard

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Synopsis:

Jeon Woo-chi begins in the Chosun Dynasty in 1509 and involves a trio of Taoist wizards, a magician named Jeon Woo Chi and his dog, a corrupt king, evil goblins, and a prophetic pipe everyone is after. Eventually Jeon Woo Chi becomes sealed inside an ancient scroll for a crime he did not commit.

Jumping ahead to the year 2009, the wizards are called out of peaceful retirement as goblins start appearing in modern Korea to wreak havoc all around. The trio call on Jeon Woo Chi, who is released from his ancient scroll entrapment, in to save the day. Problem is Jeon Woo Chi, a kind of anti-superhero, becomes more interested in sight-seeing and womanizing in modern day Korea.

[via AsianMediaWiki]

* 5 Kommentare

Tales of Vengeance: Cover zu Palisades-Tartan Blu-ray Discs

DVDTimes.co.uk hat die Covermotive der am 2. November bei Palisades-Tartan erscheinenden, mehrmals angekündigten aber dann wieder zurück gezogenen, Blu-ray Disc Veröffentlichungen der koreanischen Kinohighlights A Tale of Two Sisters sowie Chan-wook Parks Sympathy for Mr. Vengeance und Sympathy for Lady Vengeance gepostet. Aktuell sind sämtliche Titel nur bei HMV.co.uk erhältlich/gelistet.

* 1 Kommentar

Asia Filmfest 2009: Programm & Spielplan online

Festivalleiter Manuel hat mich freundlicherweise wissen lassen, daß inzwischen das komplette Filmprogramm sowie der Spielplan für das vom 29. Oktober bis zum 8. November in München und vom 13. bis zum 15. November in abgespeckter Form auch in Berlin stattfindende Asia Filmfest 2009 online sind. Ich habe die einzelnen Titel nach Herkunftslndern geordnet unten aufgelistet, die Links führen zu Beiträgen hier im AHT und dürften in 90% auch Teaser und Trailer zu den Filmen enthalten.

Japan

Departures, Blood: The Last Vampire, Crows Zero II, Evangelion 2.0: You can (not) advance, Goemon, Ichi, K-20: Legend of the Mask, Love Exposure, Samurai Princess, Vampire Girl vs. Frankenstein Girl, Yatterman, Lady Snowblood, Akira, Perfect Blue, Samurai Fiction, Blessing Bell, Sakuran, Dainipponjin, Kids Return, Kikujiros Sommer, Adrenalin Drive, Waterboys

China/Hong Kong

Vengeance, Assembly, The Beast Stalker, Connected, Ip Man, Overheard, Red Cliff, Shinjuku Incident, The Sniper, Enter The Dragon, The Flying Guillotine, Police Story, Once Upon A time in China, Black Mask, The Odd One Dies

Südkorea

Chaw, A Frozen Flower, The Good, The Bad, The Weird, Secret Sunshine, The Sword With No Name, Thirst, OldBoy, Sympathy for Lady Vengeance, I’m a Cyborg but that’s ok

Taiwan

Cape No.7, Invitation Only

Thailand

Fireball
Update: Der Spielplan für Berlinist jetzt auch online.

* 2 Kommentare

Thirst Clip “Kill me or save me”

Gerade pünktlich zum deutschen Kinostart am 15. Oktober durch MFA+ (zumindest in ausgewählten Kinos) hat Empire einen neuen Clip aus Chan-wook Parks Thirst online gestellt. Wer kein entsprechendes Kino in der Nähe hat, kann sich auf die am 17. November erscheinende US DVD freuen. Eine Blu-ray Disc ist nun ebenfalls bei Amazon.com gelistet, allerdings ohne Erscheinungsdatum.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

* 5 Kommentare

Chan-wook Park plant Remake von Le Couperet (Die Axt)

Variety berichtet, daß Mr. Vengeance, Chan-wook Park ein Remake des französischen Thrillers Le Couperet (Die Axt, aka Jobkiller – Eine mörderische Karriere) von 2005 plant. Regisseur Costa-Gavras ist darüber hoch erfreut und hat ihm seine Unterstützung zugesagt. Le Couperet handelt von einem Chemiker (im Original von José Garcia gespielt), der nach einer Firmenfusion seine Stelle verliert. Nach mehreren Jahren Arbeitslosigkeit, dem Abstieg seiner Familie aus der Mittelschicht und dem Verlust des Selbstvertrauens entschließt er sich seine Chancen auf dem überfüllten Arbeitsmarkt zu verbessern indem er seine Konkurrenten auf mörderische Weise einfach aus dem Weg räumt. Idealer Stoff also für Chan-wook Park, dem die Abgründe der menschlichen Seele ja schon immer Grundlage für seine Filme lieferten.

* 4 Kommentare