Beiträge mit dem Tag guardian of the sacred spirit

TV Tipp: Hayao Miyazaki Reihe auf ARTE

Fans von Studio Ghibli Mastermind Hayao Miyazaki können sich einige Tage im nächsten Monat schonmal rot ankreiden. Der deutsch-französische Kultursender hat den April unter dem Moto “Macht der Fanasie! nämlich zum Miyazaki Monat ernannt und zeigt neben sechs Filme des Großmeister auch noch die französische 2004er Dokumentation Der Tempel der Tausend Träume – Hayao Miyazaki und das Ghibli Studio von Yves Montmayeur.
Die Termine im Überblick:
Chihiros Reise ins Zauberland – 5. April 20:15; 7. April 14:45; 13. April 14:45
Mein Nachbar Totoro – 8. April 20:15; 15. April 14:45
Der Tempel der Tausend Träume. Hayao Miyazaki und das Ghibli Studio – 8. April 21:40
Das wandelnde Schloss – 12. April 20:15; 14. April 14:45
Nausicaä aus dem Tal der Winde – 15. April 20:15
Prinzessin Mononoke – 19. April 20:15
Das Schloss im Himmel – 22. April 20:15

[via Catsuka]

* 12 Kommentare

ADV Films und Geneon USA sagen Zusammenarbeit ab

ADV Films und Geneon USA sagen Zusammenarbeit abRund drei Wochen, nachdem die US Animelabels ADV Films und Geneon Entertainment USA bekannt gegeben haben, daß ADV ab dem 1. Oktober den Vertrieb und das Marketing für Geneon Titel übernehmen wird (Pressemitteilung), wurden die Verhandlungen von beiden Seiten heute als gescheitert erklärt. ADV Films und Geneons japanische Mutterfirma Dentsu gaben in unabhängigen Pressemitteilungen (ADV, Geneon) bekannt, daß man leider zu keiner Übereinkunft kommen konnte. Seltsamerweise hatte Geneon kurz nach Bekanntgabe der Kooperation (also offenbar noch während den Verhandlungen) einen Großteil seiner Vertriebs- und Marketingmitarbeiter dem freien Arbeitsmarkt zur Verfügung gestellt und steht jetzt quasi nackt ohne Vetriebspartner da. In der Dentsu Pressemitteilung wird zum aktuellen Geneon Status folgendes gemeldet:

From October 1, 2007, Geneon USA will focus mainly on management of its works portfolio.

Was das für bereits teilweise veröffentlichte Serien wie Black Lagoon oder Hellsing Ultimate, sowie bereits angekündigte Projekte wie Production I.Gs Guardian of the Sacred Spirit (Seirei no Moribito) bedeutet, kann bisher noch keiner (zumindest nicht in den momentan überkochenden Anime on DVD Forum) sagen. Wäre schade, wenn Geneon als einer der Urväter der US Animeindustrie den Bach runter gehen würde, qualitätsmässig waren die DVDs immer top ausgestattet, sehr gut gemastert und immer den 1-2US$ Aufpreis wert.

* 6 Kommentare

Moribito: Guardian of the Sacred Spirit

Guardian of the Sacred Spirit (Seirei no Moribito) ist das neuste Projekt von Production I.G und ist die Anime Umsetzung der ersten zwei der (bisher) zehn erschienen Bände der Guardian (Moribito) Fantasyreihe von Nahoko Uehashi.
Erzählt wird die Geschichte der Leibwächterin Balsa, die auf einer Reise durch das New Yogo Imperium einen Jungen rettet, der sich als zweiter Thronerbe des Imperiums erweist, in dessem Körper das Ei des Water Spirit ruht und ihn damit zum Moribito macht. Von der Mutter des Jungen erhält Balsa den Auftrag, Chagumu vor dem Imperator in Sicherheit zu bringen, der in dem Thronprinz und dem schlafenden Spirit eine Bedrohung für das Imperium sieht. Auf der Flucht vor den Truppen des Imperators treffen Balsa und Chagumu auf Wesen einer Parallelwelt namens Nayugu, die ebenfalls hinter dem Water Spirit her sind.

Hört sich alles nach herkömmlicher Fantasykost an und ich hätte die Serie eigentlich garnicht groß beachtet, wenn mir nicht aufgefallen wäre, daß Kenji Kamiyama die Regie bei dem Projekt führt. Kamiyama war bei beiden Ghost in the Shell: Stand Alone Complex Staffeln sowie bei Solid State Society als Regisseur tätig und hat den Großteil des GitS:SAC Teams mitgebracht. Für die musikalische Untermalung wurde Kenji Kawai verpflichtet, das Intro stammt von L’Arc-en-Ciel, die vor allem durch das Fullmetal Alchemist Intro bekannt wurden. Zusammen mit Production I.G dürfte da eigentlich nicht viel schief gehen, da die Serie ab April im japanischen Fernsehen läuft dürften die ersten Reviews demnächst kommen.

Den Trailer zu Moribito: Guardian of the Sacred Spirit gibt es bei YouTube, auf der offiziellen Seite kann man sich als Japanisch-Nichtsprecher eigentlich nur im letzten Menüpunkt links ein Hintergrundbild laden…mehr (englische) Details zur Serie gibt direkt bei Production I.G.

[25.03.07] Update: Danny Choo hat auf der TAF07 neue, bewegte Bilder zum inzwischen von Geneon USA lizenzierten Moribito aufgetrieben:

* Kommentar abgeben