Hellsing Ultimate OVA & Schnäppchen

Laut AoD und ANN erscheint die erste Japan DVD des neuen Hellsing Ultimate OVA am 9. Dezember bei Geneon. Die OVA erzählen in ein bis zwei Episoden pro Mangaband die komplette Hellsing Geschichte neu und angeblich deutlich detailierter und vorlagengetreuer als die alte Animeserie. Einen kleinen Vorgeschmack auf die Qualität der OVA gibt es im Trailer [Windows Media].

UPDATE: Noch mehr bewegte Bilder zum OVA, hier und alternativ hier.

DVDPacific hat außerdem die Komplettsets von einigen großartigen Animeserien deutlich reduziert, unter anderem Last Exile (Gruß an Flocke ;)), Kino’s Journey und Haibane Renmei.

:music: Queens of the Stone Age – Little Sister [Lullabies to Paralyze]

* 1 Kommentar

Shadowless Sword (Mooyoungkum)

Shadowless Sword PosterNeuer Trailer zu dem koreanischen Wuxia Abenteuer Shadowless Sword [Windows Media].

Der Film von den Bichunmoo Machern kommt im November in die koreanischen Kinos (und dank New Line Cinema Beteiligung irgendwann 2006 international), der Trailer sieht (bis auf die unpassende LotR Trailer/Requiem for a Dream Musik) schon gut aus und erinnert vom Look stark an Hero, Musa und House of Flying Daggers. Posterentwürfe und einige Szenenbilder gibt es hier, eine Zusammenfassung der Handlung hier.

* Comments Off on Shadowless Sword (Mooyoungkum)

Nausicaä of the Valley of the Wind Manga

Klasse, da erwähnt man einmal im TT den Namen Miyazaki und schon ist man rund 30€ ärmer weil man sich die ersten drei Bände des englischen Nausicaä Manga bestellt hat.
In dem Manga, den Hayao Mayazaki über mehrere Jahre hinweg geschaffen hat, wird die Welt und die Geschichte von Nausicaä deutlich komplexer und umfangreicher dargestellt als im hervorragenden Anime [cd-wow Links], der nur etwa ein Viertel des Ganzen erzählt. Einen Vergleich zwischen dem Anime und dem Manga gibt es hier.

Band I Band II Band III

* 1 Kommentar

Final Fantasy VII: Advent Children Ultimate Edition

Da haben die Japaner wieder ein schönes Päckchen zu Square/Enix neuem CG-Spektakel FFVII: Advent Children zusammen gepackt. Englische Untertitel fehlen natürlich wieder, kann man bei dem Preis ja auch nicht erwarten! ;)
Die US DVD soll am 29. November erscheinen, hoffentlich in ähnlich edler Ausstattung, ordentlicher jap. Tonspur und richtigen Untertiteln.

FF VII: Advent Children

Mehr Bilder und Infos zu dem Set gibt es bei Lik-Sang und The Import Forum.

Erste Reviews [Spoiler!] gibt es Tauschbörsen und Fansubs sei Dank auch schon, geduldige Genossen genießen bis zum offiziellen Start den Trailer [QuickTime].

Ebenfalls im November, nämlich am 16., erscheint laut Nausicaa.net die Japan DVD von Hayao Miyazakis “Howl’s Moving Castle (Hauru no ugoku shiro)“. Wahlweise als Doppel DVD Set, Special Edition mit vier DVDs oder als Boxset mit einer Sammlung älterer Ghibli Kurzfilme, alle drei Sets haben Englische Untertiteln.

:music: Xavier Cugat – Perfidia [2046 Soundtrack]

* Comments Off on Final Fantasy VII: Advent Children Ultimate Edition

Gunslinger Girl

Gunslinger GirlHab heute in einer Marathonsichtung die letzten sieben Folgen von Gunslinger Girl gesichtet.
Gunslinger Girl handelt hauptsächlich von der jungen Henrietta, die als einzige schwer verletzt das Massaker an ihrer gesamten Familie überlebt und von der “Social Welfare Agency” in Rom aufgenommen wird. Dort erhält sie aufgrund ihrer fast tödlichen Verletzungen Cyborg Implantate und wird nach einer Gehirnwäsche (Conditioning genannt) einem Handler namens Giuse, ihrem Ausbilder zugeteilt. Guise bildet Henrietta an Schußwaffe, im Nahkampf und in Sachen Benehmen (La Femme Nikita lässt grüßen) zu einer Attentäterin aus, die für die Agentur und die italienische Regierung verschiedene Aufträge, meist Terroristenbekämpfung erledigt. Aufgrund des, bei den Mädchen unterschiedlich stark ausgefallenen, Conditioning sind die Mädchen auf ihre Handler getrimmt, sind absolut loyal und agieren teilweise auch als lebendes Schutzschild.
Die Serie hat mich wirklich überrascht, ich habe selten eine Animeserie gesehen, die so intensiv auf die Beziehung zwischen den Hauptcharakteren eingeht. Während der Trailer eher mit Actionclichés von kleinen Mädchen in Schuluniformen mit dicken Wummen lockt, geht es in der recht realistisch gehaltenen Serie selbst um die Beziehung der Mädchen untereinander und ihren “großen Brüdern”. Einige behandeln “ihr” Mädchen wie willenlose Werkzeuge um die Aufträge der Welfare Agentur zu erfüllen, andere verwöhnen sie geradezu und tun alles um ihnen das (durch die mechanischen Implantate und andere “Korrekturen” stark verkürzte) Leben zwischen den Aufträgen so angenehm und “normal” wie möglich zu gestalten.

Die Episoden auf der zweiten DVD (Life, Happiness, and the Gun) erzählen weiter die Hintergründe der einzelnen Mädchen, eine durchgehende Hintergrundgeschichte mit Spannungbogen über die komplette Serie gibt es nicht. Die letzten Folgen auf DVD Nummer Drei (The Silence of the Stars) hingegen zeigen wie sich die Gefühle der Mädchen über das Conditioning hinaus für ihre Handler entwickeln, in einem Fall mit tragischem Ausgang. Besonders die letzte Folge geht schwer an die Nieren als gezeigt wird, wie eines der Mädchen “Verschleißerscheinungen” zeigt und nicht mehr die nötige Leistung für die Agentur erbringen kann…

Kann die Serie jedem empfehlen, dem der Sinn nach etwas tieferen Animes steht und dem der fehlende Handlungsfaden nicht stört. Technisch glänzt Gunslinger Girl durch stylische Charakteranimationen und massig Details im Widescreen Format und stimmungsvoller Musik (in der letzten Episode singen die Mädels sogar auf Deutsch!).
8/10 Pimperpunkte für Gunslinger Girl

Die Serie ist auf vier DVDs (13 Folgen) komplett in Deutschland erschienen, technisch anscheinend ähnlich gut umgesetzt wie die drei US DVDs die ich gesehen habe. Der Manga zur Serie geht über die im Anime erzählte Geschichte hinaus und ist zum Teil bereits in Deutschland erhältlich.

And now for something completely different…
Kim Ki-Duk
Interview mit Kim Ki-Duk bei DVDTimes

* 1 Kommentar

Bloglink

Interessante Seite plus Blog mit massenhaft Infos und Erlebnisberichten aus Hong Kong, China und Asien Allgemein.
Guckst du -> http://www.digitalvoodoo.de/blog/

SAW II
Saw 2 -> Hi-Res Quicktime Trailer

* Comments Off on Bloglink

Do you…like pineapple?

Gestern sind wieder zwei Päckchen von DVDPacific angekommen. In den Päckchen waren die letzte DVDs von Berserk sowie der Gunslinger Girls Serie, The Galaxy Railways Vol. 1 mit Artbox und die “Now and Then, Here and There” Komplettbox (zum Glück kein hässlicher Brick sondern ein dünner Pappschuber mit vier Einzelamarays).

Die erste Gunslinger Girl DVD (Little Girls, Big Guns) habe ich gestern Abend noch durchgeguckt, bisher ganz interessant mit den Persönlichkeiten der einzelnen Mädels und welche Rolle sie von ihren “großen Brüdern” in der Agentur zugeteilt kriegen, aber bisher von der Story nichts bahnbrechendes. Technisch allerdings brilliant umgesetzt, Animationen vom feinsten und die Japaner zeigen mal wieder ihre Liebe zum Detail was Mechanik und Waffen angeht.

Neues Postkastenfutter hab ich natürlich auch bestellt. Erstmal die UK DVD von Wong Kar-Wai’s Chungking Express bei cd-wow (der 20% Trick funktioniert noch), obwohl es die US DVD bei DVDPacific für nen Apple und nen faules Ei gibt. Laut DVDBeaver ist die UK Neuauflage von Artificial Eye aber schärfer und zeigt mehr Bildinhalt, auf die Extras und die Einleitung vom hyperaktiven Hibbel-Quentin kann ich da verzichten ;)

Zum Lesen gibt es “Once Upon a Time in China: A Guide to Hong Kong, Taiwanese, and Mainland Chinese Cinema” von Jeff Yang. Der Gründer des aMagazine gibt einen Überblick über die Geschichte des chinesischen Films, von den Anfängen der Chinaoper über die Ära der legendären Shaw Studios zu den Action Klassikern der 80er bis zur “neuen Generation” des Films im Jahr 2000. Neben den geschichtlichen Hintergründen gibt es im Buch rund 300 Kurzreviews und zahlreiche Fotos. Vielleicht kann ich nach der Lektüre ja sogar bei Filmforen mitdiskutieren ;)

* Comments Off on Do you…like pineapple?