Entries tagged lady vengeance

Park Chan Wook Vengeance Trilogy Boxset

DVDfromKorea hat die ersten zwei Bilder zu Park Chan Wook’s Vengeance Trilogy Boxset veröffentlicht. Das Set soll am 14. Juli erscheinen und enthält die drei hervorragenden Filme Sympathy for Mr. Vengeance, Oldboy sowie Sympathy for Lady Vengeance inkl. Extras auf sieben DVDs. Englische Untertitel sind aufgelistet, ob das auch für die Extras gilt und ob die Scheiben selbst überarbeitet wurden, ist bisher nicht bekannt, ist aber aufgrund der gelisteten Extras und Tonspuren eher nicht zu erwarten.

Park Chan Wook Vengeance Trilogy Boxset

Sieht bisher nicht sonderlich beeindruckend oder stabil aus, nach der koreanischen Oldboy Ultimate Edition und dem britischen Vengeance Trilogy Boxset hätte ich da ehrlich gesagt ein bisschen mehr für eine solche Sammlung erwartet. Der Händler MadMad.co.kr hat leider noch keine Bilder, dürfte aber nicht mehr lange dauern, bis man mehr vom Boxset zu sehen bekommt.

Supportlink: Vengeance Trilogy Boxset bei YesAsia vorbestellen

* 8 Comments

Koreanisches Kino in Deutschland: The Host & Lady Vengeance

Für Freunde des asiatischen Kinos gibt es leider nur selten die Möglichkeit, aktuelle Titel in Deutschland auf der großen Kinoleinwand zu bewundern. Außer auf speziellen Filmfesten sind Titel aus dem fernen Osten rar gesäht und werden meist nur in kleineren Programmkinos in Großstädten gespielt. Um so besser, daß sich zwei Filmverleihe (recht) aktuellen Titeln aus Korea angenommen haben um diese in deutschen Kinos zu zeigen.
Den Anfang macht der 3L Filmverleih mit Park Chan-Wooks Abschluß seiner Vengeance Trilogie: Sympathy for Lady Vengeance. Laut der offiziellen Seite soll der Film am 11. Januar hier anlaufen, einen Kinofinder gibt es dort ebenfalls zu finden. Danke an Kevin für den Tipp in den Kommentaren! ;)

Am 15. März, also rund zwei Monate nach der koreanischen DVD Veröffentlichung bringt MFA+ FilmDistribution The Host in ausgewählte deutsche Kinos, viel Informationen findet man auf der MFA Seite dazu jedoch nicht.

Wer keine Lust auf Kino hat und sich lieber seine Gratisportion asiatsches Filmvergnügen abholen möchte, ist mit dem ausgezeichneten Asia TV Programmplaner gut bedient. Hier werden nicht nur demnächst laufende Filme, sondern auch Serien sowie Dokumentationen über das Reich der aufgehenden Sonne gelistet. Über laufende Anime Serien und Filme informiert der ebenfalls gut gepflegte Anime Kalender.

* Comments Off on Koreanisches Kino in Deutschland: The Host & Lady Vengeance

Asia Filmfest in München

Im schönen München findet vom 31. Oktober bis zum 5. November das Asia Filmfest 2006 statt. Gezeigt werden im mathäser filmpalast sowie im gloria palast neben brandaktuellen Filmen (The Host, Re-Cycle) über 30 weitere, ausgewählte Titel. Alle Filme laufen natürlich im Originalton mit deutschen oder englischen Untertiteln.

Auf dem Münchener Programm stehen folgende Filme:
Korea: The Host, Lady Vengeance, Crying Fist, The Nine Lives of Korean Cinema

Japan: Shinobi, Saikano – The Ultimate Weapon (The Last Love Song on this Little Planet), Sky High, Cutie Honey, Hazard, Haze, Imprint, Juvenile A Big Bang Love, Memories of Matsuko, The Stange Saga of Hiroshi – The Freeloading Sex Machine, Tokyo Zombies

Hong Kong/China: Fearless, Riding Alone for Thousand of Miles (Japan/China), Re-Cycle, Seven Swords, Die Töchter des chinesischen Gärtners, Dragon Squad

Thailand: Invisible Waves, Art of the Devil 2

Indien: Disco Dancer, Dreaming Lhasa

Als Johnnie To Retrospektive: Election 2, Exiled, The Mission, Running out of Time, Where a Good Man Goes

Als Rahmenprogramm wird es Empfänge, Vorträge, Ausstellungen, Partys und kulinarische Leckereien rund um das Thema Asien geben. Eintritt kostet regulär 8€ und 5€ für digitale Projektionen, die Onlinebestellung ist ab dem 18. Oktober online möglich, Dauerkarten sind ebenfalls erhältlich.

Mit verkleinertem Programm wird das Asia Filmfest auch in Frankfurt (Kinopolis Main-Taunus) und in Bonn (Kinopolis Bonn) von 10. bis 12. November und 17. bis 19. November zu Gast sein, das Programm wird noch bekannt gegeben. Mehr Informationen sowie nette Pressefotos auf der offiziellen Asia Filmfest Seite.

Bleibt nur noch die Frage, wer mir armen Nordlicht Zug/Flugtickets und ein Hotelzimmer in München spendiert! :cry:

Update: Die Programme für Frankfurt und Bonn stehen jetzt fest.

* 7 Comments

Lady Vengeance Screenshots

Die koreanische Filmseite DVDPrime hat Screenshots der koreanischen Sympathy for Lady Vengeance DVD gelistet, neben Menübildern gibt es zum Vergleich Bilder aus der komplett farbigen Version des Films, sowie aus der Fassung, die im Laufe der Zeit langsam an Farbe verliert.

Bunt Bunt
Nicht mehr so bunt

Laut den Angaben von DVDHeaven (und den Menübildern) soll übrigens auch nur die DVD mit der abfärbende Version des Films eine DTS Spur enthalten, die farbige Version enthält “nur” DD 5.1. Naja, hauptsache auf beiden Scheiben sind englische Untertitel enthalten, den Rest kann man sich schon irgendwie selbst zurecht basteln ;)

* 1 Comment

Gedönsmusik

Statt den erwarteten DVD Paketen hat mir heute mein Paketmensch ein kleines, unscheinbares Päckchen von YesAsia mit verdammt hörenswertem Inhalt in die Hand gedrückt:

Zur GroßansichtSoundtrack zu “Sympathy for Lady Vengeance”, dem kommenden dritten Teil von Park Chan-Wook’s Revenge Trilogy nach OldBoy, komponiert von Jo Young-Wook. Kommt im schönen Booklet mit klasse Bildern und Posterdesigns daher, macht wirklich (noch) mehr Lust auf den Film.

“The Classic” Soundtrack: Hab den Film noch nicht gesehen, aber Kaka meinte ich sollte mir unbedingt den Soundtrack bestellen! ;) Da hat der Kaka mal Recht gehabt, netter Soundtrack mit einigen koreanischen Balladen, zwei englischen Songs sowie einigen Instrumental-, und Klassikstücken.

Der Soundtrack zu Kim Ji-Woon’s Heroic Bloodshed “A Bittersweet Life” bringt neben einem Digipack auch gleich fünf Postkarten von Hauptdarsteller Lee Byung-hun mit…wers braucht :sclap: Inhaltlich überzeugt der Soundtrack mit jazzig angehauchter, teils latinomässiger Lounge-Musik zum nebenher laufen lassen. Erinnert jedoch wie der Film selbst stark an…

Park Chan-Wook’s OldBoy. Hatte den Soundtrack zwar schon von der ersten Korea Veröffentlichung, konnte aber bei dem guten Preis für das Digi nicht widerstehen! :D

Hab mich außerdem heute gefreut, als ich erfahren habe, daß mir Dacharbeiten am Haus die letzten Wochen/Tage meiner Semesterferien versüßen werden. Naja, steh ich halt jeden Tag früher auf, dann kann ich mich länger über die neuen Ideen des DVDSoon Managements freuen und auf den Paketmensch mit meinen DVDs warten.
Wenn ich jetzt nur noch wüßte, wie ich WinAMP dazu überrede koreanische Schriftzeichen korrekt anzuzeigen :(

:music: Jo Young-Wook – Mareta, Mareta No’M Faces Plorar [Lady Vengeance OST]

* Comments Off on Gedönsmusik