First Trailer for Joe Wright’s HANNA

Synopsis:

Hanna (Saoirse Ronan) is a teenage girl. Uniquely, she has the strength, the stamina, and the smarts of a solider; these come from being raised by her father (Eric Bana), an ex-CIA man, in the wilds of Sweden. Living a life unlike any other teenager, her upbringing and training have been one and the same, all geared to making her the perfect assassin. The turning point in her adolescence is a sharp one; sent into the world by her father on a mission, Hanna journeys stealthily across Europe while eluding agents dispatched after her by a ruthless intelligence operative with secrets of her own (Cate Blanchett). As she nears her ultimate target, Hanna faces startling revelations about her existence and unexpected questions about her humanity.

6 Comments


Tweet this
* Leave a comment

Related entries

« « Despicable Me: Home Makeover & Orientation Day Mini Movies
Happy Holidays from Affenheimtheater! » »

6 comments for “First Trailer for Joe Wright’s HANNA”

  1. 23. Dezember 2010 | 04:13 Uhr
    OxKing
    I like!

  2. 23. Dezember 2010 | 13:22 Uhr
    DieMeiseWasabi
    Ja, sehr gut. Zumal eines, wo man sich seiner nicht mehr schämen muss … . Ich hoffe nur, es spielt mehr in der Arktis als in der City.

    Und falls ich nicht mehr dazu komme – ich bedanke mich nochmal artig für die Geschenke in diesem Jahr und wünsche ein prima Weihnachten sowie ein erfolgreiches Jahr 2011!

  3. 26. Dezember 2010 | 03:45 Uhr
    saskir
    Sieht leider eher mehr nach Stadtsetting aus.

    Egal wie, mal wieder nen Grund sich ne BD zu holen (und bevor man fragt, ich finde Filme daheim zu sehen immer am schönsten, letzter Kinofilm war “6th Sense”).

  4. 26. Dezember 2010 | 14:23 Uhr
    NoComment
    Spielt ja anscheinend nicht einfach in irgendeiner Stadt!
    Anhand des Trailer würde ich mal ganz stark auf Hamburg tippen, denn man konnten ganz klar den Containerhafen und das Sex-Varietee “Safari”, Großefrei Heit, St. Pauli erkennen.

  5. 28. Dezember 2010 | 08:25 Uhr
    saskir
    Sagt man nicht einfach “Große Freiheit”……..

    Naja, war schon länger net mehr in Hamburg, vielleicht hat es sich ja geändert.

  6. 11. Januar 2011 | 20:44 Uhr
    dusk
    teile des films wurden ganz klar im plänterwald in berlin gedreht (dinos, riesenrad, etc.)