Thirst: South Korea bans suggestive ‘Bat’ poster

Looks like the ideas of director Chan-wook Park’s design team didn’t strike the right chord with the South Korean Media Rating Board as it’s members banned the latest poster motive for Park’s latest film Thirst for depicting a priest in a sexual context. The poster features Song Kang-ho (the priest) and Kim Ok-bin (the sexual context) who form a stylized bat (= 박쥐, the Korean title). For domestic promotion, Kim Ok-bin’s legs had to be removed by a professional photoshop-surgeon, but luckily, they’ll stay on the international poster artworks.

[via Wildgrounds & Variety]

12 Comments


Tweet this
* Leave a comment

Related entries

« « Cencoroll: New trailer for the long lost anime from Atsuya Uki
Watch out, it’s the Water Spider Assault Unit! » »

12 comments for “Thirst: South Korea bans suggestive ‘Bat’ poster”

  1. 21. März 2009 | 18:43 Uhr
    Skoopman
    So hat das Poster nun wirklich keinen Sinn mehr :facepalm:
    :shootpoop: Indizierung

  2. 21. März 2009 | 20:59 Uhr
    SEBO
    Ich kann da beim besten Willen keine stilisierte Fledermaus erkennen :(

  3. 21. März 2009 | 21:29 Uhr
    Big Bad Wolf
    Ham die keine anderen Probleme? Na ja, freue mich auf jeden Fall sehr auf den Film. Vor allem die Wandlungsfähigkeit von Song Kang-ho ist immer wieder beeindruckend. Am besten hat er mir als Arschloch-Bulle in Memories of Murder gefallen 8)

  4. 21. März 2009 | 22:18 Uhr
    killerspieler
    Lieber zensiertes Poster als zensierter Film, bei uns ist es ja häufig andersherum.

  5. 22. März 2009 | 01:26 Uhr
    SethSteiner
    :facepalm:
    Mehr fällt mir dazu nicht ein. Solche Zensurmaßnahmen sind jedes Mal peinlich.

  6. 22. März 2009 | 03:23 Uhr
    silentrocco
    Ich würd da auch gern mal die Fledermaus erklärt bekommen?! :)
    Nichtmal annähernd…..

  7. 22. März 2009 | 09:45 Uhr
    Ulrik

    Die Flügel sind halt eingefahren… :lol:

  8. 22. März 2009 | 11:53 Uhr
    Nils
    Haha, sehr geil, Ulrik :D

    (ich bin immer davon ausgegangen, dass Park sein Vorname ist. Diese koreanischen (und überhaupt asiatischen) Namen bringen mich immer durcheinander)

  9. 22. März 2009 | 14:02 Uhr
    Ulrik
    Nils:

    (ich bin immer davon ausgegangen, dass Park sein Vorname ist. Diese koreanischen (und überhaupt asiatischen) Namen bringen mich immer durcheinander)

    Ich vermisch das immer mal wieder…um meine Leser zu verwirren. ;)

  10. 22. März 2009 | 15:12 Uhr
    silentrocco
    Ulrik:

    Die Flügel sind halt eingefahren… :lol:

    DANKE! Die sollten Dich einstellen! :)
    Find aber beide Postermotive sehr gut, da die Fledermaus nur mit Grafik ersichtlich wäre :)
    Hauptsache der Film rockt.

  11. 23. März 2009 | 18:03 Uhr
    MD-Krauser
    ach ja. – weiss nicht, ob schon mal ähnliches erwähnt wurde aber…auf den Fantasy Film Fest Nights in Köln am letzten WE wurde gesagt, dass Thirst vermutlich diesen Sommer auf dem Fantasy Filmfest zu sehen sein wird.

  12. [...] kriegen die Koreaner deutlich weniger heiße Szenen zu sehen, die wilde Liebesszene wurde (wohl aus den bekannten Gründen) durch Kuscheln und einen beginnenden Kuss ersetzt. Die Änderungen im Überblick:

Leave a comment


Datenschutzerklärung