Nike TV Spot von Studio 4°C

Das Animationsstudio Studio 4°C hat einen TV Spot für die japanische Variante von Nikes Schuhpersonalisierungsdienst NIKEiD produziert mit dem sie mal wieder zeigen, weshalb sie aktuell ganz oben mitspielen wenn es um die Kombination von handgezeichneter mit computergenerierter Animationskunst geht. Verantwortlich für den REALCITY getauften Spot ist Koji Morimoto, der als Multitalent schon bei einer Vielzahl bekannter Animes als Produzent, Zeichner und Regisseur tätig war. Warum kriegen wir sowas eigentlich nie im heimischen TV zu sehen?

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

[via Manganimation]

4 Kommentare


Tweet this
* Kommentar hinterlassen

Verwandte Beiträge

« « Schwaches Pfund für Weihnachtsschnäppchen nutzen
Firefly: The Complete Series Blu-ray für unter 18€ » »

4 Kommentare zu “Nike TV Spot von Studio 4°C”

  1. 26. Dezember 2008 | 01:19 Uhr
    Falkenfluegel
    Warum bekommen wir sowas nicht im heimischen TV zu sehen? … mh, vieleicht, weil dann 95% der Leute denken würden es handele sich um ein Kinderspielzeug von Nike? Das deutsche Fernsehen hat einfach nix übrig für Animation.

  2. 26. Dezember 2008 | 11:57 Uhr
    Cait
    Dann wird es Zeit, dass das deutsche Fernsehen mal ordentlich eingenordet wird. ;)

  3. 26. Dezember 2008 | 14:05 Uhr
    Robert Short
    Rapid Eye Movies hat die beiden Filme “Mind Game” und “Genius Party” aus dem Hause Studio 4°C für Deutschland lizensiert und wird 2009 die Scheiben rausbringen.
    Ich persönlich freue mich auf Genius Party, steuert doch kein geringerer als Shinichiro Watanabe, der Macher von “Samurai Champloo” und “Cowboy Bebop”, seinen Kurfilm “Baby Blue” zu dem Ganzen bei.

  4. 26. Dezember 2008 | 19:53 Uhr
    Mad Detective
    Robert Short:

    Rapid Eye Movies hat die beiden Filme “Mind Game” und “Genius Party” aus dem Hause Studio 4°C für Deutschland lizensiert und wird 2009 die Scheiben rausbringen.
    Ich persönlich freue mich auf Genius Party, steuert doch kein geringerer als Shinichiro Watanabe, der Macher von “Samurai Champloo” und “Cowboy Bebop”, seinen Kurfilm “Baby Blue” zu dem Ganzen bei.

    Danke für die Info.
    Ich bevorzuge zwar eigentlich Madhouse- oder Production I.G-Produktionen, aber ab und zu kann man sich das schräge Studio 4°C-Chara-Design schon geben… :)