Eye in the Sky: Review

Eye in the Sky [跟蹤] – Hong Kong 2007
In seinem Regiedebüt beschäftigt sich Yau Nai-Hoi, der oft als Drehbuchschreiber und Produzent mit HK Legende Johnny To gearbeitet hat, mit einem in Filmen oft übersehenen Bereich der Polizeiarbeit, nämlich der Überwachung. Eine junge Polizistin (Miss Hong Kong 2004 Kate Tsui) wird mit dem Codenamen ‘Piggy’ in die Überwachungseinheit der Hong Konger Polizei eingeschleust, welche mit Hilfe der Daten von unzähliger Überwachungskameras und diversen, gut getarnten Fußtruppen die Arbeit der Einsatzkräfte erst möglich machen. Bereits am ersten Tag wird Piggy und ihr charismatischer Vorgesetzter ‘Dog Head’ (Simon Yam) enorm gefordert, als am hellichten Tag ein Juweliergeschäft von einer Bande überfallen wird und sich die Einheit sofort an die Fersen einer der Komplizen heften muss, um an den Drahtzieher des Überfalls zu kommen. Dumm nur, daß dieser nicht auf den Kopf gefallen ist und seine Umwelt ähnlich genau unter die Lupe nimmt wie die Überwachungseinheit und den Spieß umdreht.

Eye in the Sky ist ein schnörkelos inszenierter Polizeithriller, der etwas HK untypisch ohne viel Action und Geballere auskommt. Ohne Umwege erzählt Yau Nai-Hoi die durch Kameras und Abhöraktionen unterstützte Aufholjagd der Specialeinheit durch die Innenstadt von Hong Kong, die in tristen Farben und oft durch die Augen der diversen Überwachungskameras gezeigt wird. Leider übertragt sich das auch auf die anfangs noch spannenden Verfolgungsszenen, die sich für meinen Geschmack gegen Ende des Films leider deutlich ziehen und unnötig Tempo kosten. Wer bei Eye in the Sky einen Kommentar zur wachsenden Überwachung der Bevölkerung erwartet wird enttäuscht, da die Überwachung die guten Polizisten unterstützt wird diese kritiklos akzeptiert. Ebenfalls enttäuschend sind das aufgesetzt wirkende Ende sowie die Auftritte des General Zufall, der dem Polizeiteam sowie dem Drehbuchschreiber häufiger unter die Arme greift und damit die vorher (halbwegs) realistische Arbeit der Polizisten unnötigerweise untergräbt. Positives kann zur schauspielerischen Leistung der, meist aus anderen To Produktionen bekannten Akteure gesagt werden, selbst Kinoneuling Kate Tsui spielt ihre Rolle als übermütiger Rookie unter Simon Yams Fittichen ohne große Mankos. Insgesamt ist Eye in the Sky ein passabler Thriller, der eine erfrischend andere Sichtweise der Polizeiarbeit zeigt, aber sich leider durch einige Mankos nicht in für (im Promomaterial oft erwähnte) Johnny To Liga qualifizieren kann.

Begleitende Links
Offizielle Seite mit TrailerPoster A B CIMDb

9 Kommentare


Tweet this
* Kommentar hinterlassen

Verwandte Beiträge

« « Mr. Magorium’s Wonder Emporium: Trailer
The Butt Biting Bug » »

9 Kommentare zu “Eye in the Sky: Review”

  1. 29. August 2007 | 21:05 Uhr
    Kakahara
    hui … sounds like must have oder so :p
    naja … denk i werd den wohl erstma weglassen ;) gibt bestimmt irgendwann mal wieder nen richtig geilen cop-thriller aus HK

  2. 29. August 2007 | 21:20 Uhr
    R3
    Wenn To nicht erreicht wird, kann ich ja drauf verzichten. Könnte ich ja gleich Polizeiruf 110 gucken. Nur weil HK drauf steht, machts das nicht exotischer

  3. 30. August 2007 | 00:00 Uhr
    Delle
    Kakahara:

    gibt bestimmt irgendwann mal wieder nen richtig geilen cop-thriller aus HK

    Hoffentlich nicht :p Könnten mal wieder andere Film drehen ^^

  4. 30. August 2007 | 08:50 Uhr
    R3
    naja… ich hoffe doch, dass Mad Detective richtig gut wird :wink:

  5. 30. August 2007 | 23:02 Uhr
    Peter von Frosta
    Klingt ein wenig enttäuschend. Wobei das ja auch wieder passt, die letzten To’s waren ebenfalls enttäuschend (Throw Down mittelmäßig, Election einfach nur langweilig)…

  6. 01. September 2007 | 19:26 Uhr
    Ulrik
    Peter von Frosta:

    Wobei das ja auch wieder passt, die letzten To’s waren ebenfalls enttäuschend (Throw Down mittelmäßig, Election einfach nur langweilig)…

    Aber Exiled war klasse!

  7. 03. September 2007 | 14:59 Uhr
    Peter von Frosta
    Stimmt, Exiled war klasse.

  8. 03. September 2007 | 16:22 Uhr
    Kakahara
    seh i au so :p

  9. 04. September 2007 | 09:10 Uhr
    Ulrik
    Schön daß wir uns da alle einig sind! :lol: