The Hobbit OHNE Peter Jackson

Tja, es wäre ja auch zu schön gewesen wenn der inzwischen abgeschlackte Kurz-Hosen-Peter wieder nach Mittelerde hätte zurückkehren können, um den Herr der Ringe Vorgänger The Hobbit (Der kleine Hobbit) zu verfilmen.
Leider liegt Jacksons Produktionsfirma Wingnut Films und New Line Cinema immernoch wegen offenen Zahlungen aus der Zeit der HdR Produktionen im Clinch. Da New Line Cinema die Verfilmrechte nur für eine kurze Zeit von MGM übernommen hat, Wingnut Films aber vor neuen Verträgen erstmal alte Rechnungen bezahlt haben will, wird Wingnut Films und damit Peter Jackson nicht an einer kommenden Hobbit Verfilmung beteiligt sein. :(
Einen recht langen Brief von Peter Jackson und Fran Walsh gibt es bei TheOneRing.net zu lesen.
Gefunden bei The Movie Blog

Sehr, sehr Schade, ich kann mir irgendwie niemand anderes vorstellen, der den Charme von Mittelerde so rüber bringen könnte wie Peter Jackson. Schon traurig daß so eine (trotz der Ungereimtheiten, finanziell erfolgreiche) Partnerschaft nur wegen dem lieben Geld auseinanderbricht. :(

11 Kommentare


Tweet this
* Kommentar hinterlassen

Verwandte Beiträge

« « House of Flying Daggers: Collector’s DVD Box Set (HK)
Big Cops. Small Town. Moderate Violence. » »

11 Kommentare zu “The Hobbit OHNE Peter Jackson”

  1. 20. November 2006 | 09:45 Uhr
    Kevin
    Was wäre schon ein Hobbit ohne Peter Jackson und seine Crew? Ich glaube ohne Peter Jackson wird wohl kaum die alte Truppe dabei sein bzw. zumindest ein paar davon. Sollte man den Hobbit dann wirklich verfilmen, ohne ihn würde das wohl denke ich ein kompletter reinfall werden.

  2. 20. November 2006 | 09:55 Uhr
    Andy
    Ich bin eher für das Silmarillion. Der Hobbit wird bestimmt ein mittelmäßiger Kinderfilm, der Phänomen HDR leben wird.

  3. 20. November 2006 | 11:48 Uhr
    Ulrik
    Das komplette Silmarillion wäre vielleicht ein bisschen aufwendig, da bräuchte man mindestens 4 Filme für. :?

  4. 20. November 2006 | 11:55 Uhr
    Kevin
    4? Och ausführlich kann man aus dem Silmarrillion sicher eine James Bond Reihe machen mind. (von der Lauflänge her).^^

  5. 20. November 2006 | 12:17 Uhr
    Ennis
    Och Mensch :cry:
    The Hobbit war immer meine letzte Hoffnung noch ein letztes Mal in die fantastische Welt von Peter Jacksons Mittelerde einzutauchen…aber ohne ihn will ich nicht :bah:

  6. 20. November 2006 | 13:10 Uhr
    Axel
    Wirklich traurig, dass es bei einem solchen Projekt dann an solchen Zwistigkeiten scheitert. Aber ich wäre ebenfalls eher für eine Verfilmung des Silmarillions, bzw. einzelner Episoden daraus. Da kann man richtig epische Werke draus machen, im Gegensatz zum Hobbit was wohl eher ein Familienfilm werden müsste, um dem Buch gerecht zu werden.

  7. 20. November 2006 | 18:02 Uhr
    R3
    Wingnut Fils wären schon doof, wenn sie den Film produzieren ohne vorher die Kohle von HdR zu haben :fall:

    Finde es gut, dass PJ die Company wirtschaftlich gut im Griff hat :)

  8. 20. November 2006 | 18:19 Uhr
    Ulrik
    Naja, um “die Kohle” geht es wohl nicht wirklich, sondern nur um gewisse kleinere Beträge, die unterschiedlich abgerechnet wurden in den Unternehmen. Verhungern muss da wohl keiner :|

  9. 20. November 2006 | 19:46 Uhr
    R3
    Ja schon klar, dass PJ nich zu Lidl gehen muss :fall:

    Aber wenigstens ist er konsequent und lässt sich von New Line nicht unter Druck setzen :wink:

    Ausserdem verdienen Anwälte bei der Sache ja auch was 8) :D

  10. 20. November 2006 | 19:51 Uhr
    Ulrik
    Da sag ich mal nix zu. ;)

  11. 21. November 2006 | 14:54 Uhr
    nimrod
    und Gandalfs deutsche Syncro Stimme is auch gestorben :(